Was tut ein prominenter Konzertpianist, wenn sich im Zuschauerraum niemand mehr versammeln darf? Er verlegt seine Bühne in die digitale Welt – Igor Levit macht das sogar kostenlos. Der deutsch-russische Musiker spielt derzeit jeden Abend Hausmusik in seinem Wohnzimmer in Berlin und filmt sich dabei. Das Video kann man live oder im Nachhinein auf seinem Twitterkanal anschauen.

Übrigens muss man in dem sozialen Netzwerk dazu nicht angemeldet sein. Die Videos zu den Konzerten sind unter www.twitter.com/igorpianist öffentlich verfügbar – alle zusammengerechnet wurden sie bereits rund eine Million Mal angesehen. Zu hören sind darin Werke wie die Schuberts sechsteiligen Zyklus „Moments musicaux“ oder Beethovens Mondschein-Sonate. Dazu gibt es eine kurze Werkseinführung auf Deutsch und Englisch.

Seit dem 12. März setzt Igor Levit sich jeden Abend um 19 Uhr – manchmal abweichend, die Zeit wird vorher auf dem Twitterkanal bekannt gegeben – an den Flügel, meistens Zuhause, einmal spielte er für sein Social-Media-Publikum auch live aus der Bayerischen Staatsoper in München. „Es sind dunkle Zeiten. Licht und Leuchten zu bewahren ist existenziell“, schrieb Levit zu einem seiner Beiträge. Er stellt sie unter das Motto „#nofear“ – keine Angst.

Igor Levit fällt nicht zum ersten Mal als Künstler mit Haltung auf. Der 33-Jährige äußert auf seinem Twitter-Kanal oft seine politische Meinung, spricht sich deutlich gegen Rassismus, Rechtsradikalität und Sexismus aus und kritisiert beispielsweise den Umgang mit Flüchtlingen an den EU-Außengrenzen. Künstlerisch gehört Levit zu den Spitzenmusikern der Klassik-Szene. Er ist „Instrumentalist des Jahres 2018“ der Royal Philharmonic Society, künstlerischer Leiter der Kammermusikakademie und des Standpunkte-Festivals des Heidelberger Frühlings. Im Frühling 2019 wurde er als Professor für Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover berufen.

Foto und Text: Katrin Poese
(Lizenzfreies Foto von Klaviertasten im Hintergrund: Mabel Amber auf Pixabay  )

Category: Blog, Schreibarbeiten